.

.

Sonntag, 12. Mai 2013

Augusta und Margaret River

Nach der guten Nachricht von Mike fiel mir echt ein Stein vom Herzen. Aber noch viel besser. Der Kopf war wieder frei und ich konnte mich völlig entspannt auf meine finale Etappe meines einmaligen Abenteuers begeben. Unglaublich, nach fast 21 Monaten war nur noch ein letzter Ort auf meiner Liste, der abzuhaken war: Margaret River. Wir sind noch am selben Abend von Pemberton nach Augusta gefahren, da wir für die Margaret River Region nur 1,5 Tage Zeit hatten bevor wir nach Karratha aufbrechen mussten. Am nächsten Morgen haben wir uns zunächst zum Cape Leeuwin begeben. Der südwestlichste Punkt Australiens. Hier gab es einen Leuchturm zu bestaunen. Da wir jedoch recht früh waren, war der Leuchtturm noch geschlossen und wir konnten leider nicht auf das Gelände. Danach ging es auf die Caves Road, entlang der Küste Richtung Margaret River. Der Name verriet alles. Entlang der Strasse gab es ziemlich viele Höhlen zu besichtigen. Wir haben uns einen Pass für 3 Höhlen gekauft. Als erstes ging es in die Jewel Cave, die größte der 3 Höhlen. Anschließend ging es zur Lake Cave und anschließend in die Mammoth Cave. Die 3 Höhlen sind auf die gleiche Weise enstanden und in jeder der drei Höhlen kann man einzigartige Gebilde der Natur bestaunen. Von Stalagmiten und Stalagtiten zu Kristallen die von der Decke hängen bis hin zu unglaublichen Kristallwasserfällen. Das ganze war schon sehr beeindruckend. Unsere Tourführer hatten teilweise das Licht in den Höhlen komplett ausgeschalten und man hat seine eigenen Hände nicht mehr vor den Augen gesehen. "Pitch-black" nennen die das hier, also zapfenduster. 

Cape Leeuwin in Augusta


Jewel Cave




 






Lake Cave






Mammoth Cave






Dann ging es auf nach Margaret River. Nach einem kleinen Spaziergang durch das Städtchen haben wir uns dann auf eine kleine Tour ins Umland begeben, für das diese Region so weltberühmt ist. Wein, Wein und nochmals Wein. Überall gibt es Weingüter mit absolutem Premiumweinen. Überall sieht man diese rustikalen, idyllisch romantischen Kellereien in denen man herzlich willkommen geheißen wird, einen Tropfen des guten Weines zu probieren. Zu blöd, dass ich fahren musste. Das hat mich aber nicht davon abgehalten zumindest ein frisch gezapftes Cider-Bier in einer ländlichen Brauerei zu trinken, während Mari-Liis sich bei etlichen Weingütern immer mal wieder ein paar Gläschen Wein hat einschenken lassen. Viele Weingüter haben aber auch andere Manufakturen auf ihrem Gelände, wo man schön verköstigt wird :) Wir haben eine Nougatfabrik, Schokoladenfabrik und eine Nussfabrik besucht. Lecker sag ich mal. Alles in allem war es ein absolut wundervoller Tag. Einfach mal schön auf den Weingütern relaxt und hier und da mal ein wenig genascht. Bevor es am nächsten Tag dann auf nach Karratha ging, haben wir noch eine Oliven- und Seifenfabrik besucht. Ich sag Euch, dass war eine Geschmacksexplosion in meinem Mund. Die feinsten Oliven hab ich probiert und sämtliche Köstlichkeiten, die man aus Oliven machen kann. Danach habe ich mir noch ein wenig Kosmetika auf die Haut und ins Gesicht geschmiert. Kann man ja mal machen ;) Mari-Liis war vollkommen verrückt Sie hat gleich mal Kosmetikzeug für 150$ gekauft.

Margaret River




Nougatfabrik



Eines der unzählig vielen Weingüter





Die Cheeky Monkey Brauerei stand auch auf dem Programm
 


Ein schönes kühles Bier :)




Mari-Liis gönnt sich ein paar Weinchen...



Schokoladenfabrik




Noch mehr Weingüter



 Sonnenuntergang in Prevelly



Oliven- und Seifenfabrik




Mhhhhhh... sooooo lecker !!!




Was für ein Gefühl, als wir dann nach Karratha aufgebrochen sind. Es ist tatsächlich vollbracht. Der letzte Ort auf meiner australischen Reiseliste ist abgehakt. 20,5 Monate und ich bin an fast jedem nur denkbaren Ort gewesen. Einfach nur Wow. Das ich das echt so durchgezogen habe. Andere verbringen ihren gesamten Aufenthalt in Ausralien an einem Ort. Nun habe ich echt alles von Australien gesehen, was nur geht. Das Outback, die Cities, den Regenwald, die Korallenriffe, Berge, Busch, Wüste... Meine verbleibenden 3 Monate sind jetzt noch eine Zugabe auf das perfekte Abenteuer, in denen ich noch einmal richtig das australische Leben genießen kann. Zu häufig höre ich in letzter Zeit von Australiern: "Du hast mehr von Australien gesehen als ich" :) Meine Antwort lautet immer nur: "Dafür hast du bestimmt mehr von Europa gesehen als ich"

Brisbane - Maroochydore - Noosa - Fraser Island - Bundaberg - Agnes Water - Bowen - Airlie Beach - Whitsunday Islands - Townsville - Magnetic Island - Mission Beach - Cairns - Great Barrier Reef - Cape Tribulation - Atherton Tablelands - Melbourne - Tasmanien - Sydney - Blue Mountains - Canberra - Great Ocean Road - Grampians NP - Adelaide - Flinders Ranges - Coober Pedy - Uluru - Kata Tjutas - Kings Canyon - Alice Springs - Darwin - Litchfield NP - Kakadu NP - Katherine - Kununurra - Lake Argyle - Wyndham - Gibb River Road - Purnululu NP - Kimberley - Broome - Port Hedland - Karijini NP - Exmouth - Ningaloo Reef - Coral Bay - Carnarvon - Shark Bay/Monkey Mia - Kalbarri NP - Pinnacles - Perth - Rottnest Island - Wave Rock - Kalgoorlie - Balladonia - Esperance - Cape Le Grand NP - Stirling Ranges - Porungurup NP - Albany - Denmark - Valley of the Giants - Walpole - Pemberton - Margaret River

Was für eine Reise...

Kommentare:

  1. Toll, toll, toll!

    Ich lese und lese und hab eigentlich was anderes zu tun, doch dann sage ich mir jedes Mal "Nur noch ein Post..." & schon ist wieder eine Stunde rum - oh je!
    Dein Blog ist super spannend und abwechslungsreich, Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich. Viel Spaß auf deiner Reise :)

      Löschen