.

.

Dienstag, 8. Januar 2013

Rottnest Island und Sylvester 2012

Nachdem die Jobsuche erfolgreich war, konnte ich wiederein bisschen mehr aufatmen und die Tage gleich viel mehr genießen. Bevor es am 2. Januar auf ins Nirgendwo geht, wollte ich die restlichen Tage in Perth nochmal richtig genießen. Und das habe ich definitv gemacht. Nach einem tollen Weihnachten hieß es nicht Ausruhen. Nein. Jeden Tag haben wir irgendwas tolles unternommen. Mit Marc aus Kanada und Martin aus Estland ging es am 27.12 auf zum Blackwall Beach am Swan River in einem Stadtteil zwischen Perth und Fremantle. Was wollten wir dort? An diesem speziellen Ort gab es Kliffs, die bis zu 10m hoch waren. Und was wollten wir dort nun? Herunterspringen natürlich. Waghalsig haben wir uns also auf die Kliffs begeben und sind tatsächlich zunächst von 6m und dann von 10m die Klippen herunter in den Swan River gesprungen. Absoluter Adrenalinrausch :) Manch einer hat dort sogar Saltos geschlagen.






Am nächsten Tag folgte dann jedoch das Highlight zwischen Weihnachten und Neujahr. Zusammen mit ein paar Leuten haben wir einen Trip nach Rottnest Island für 80$ gebucht. Rottnest Island ist eine 11km  lange und 4km breite Insel vor der Küste Perths. Es gibt einen Ort auf der Insel, Thompson Bay und Rottnest Island ist zudem eine autofreie Insel. Perfekt zum Fahrradfahren also. Und in den 80$ waren sogar ein Fahrrad und Schnorchelzeug für den ganzen inbegriffen. Früh am morgen hat uns der Bus dann abgeholt und wir sind nach Scarborough  zum Hafen gefahren. Dort haben wir dann unsere Fahrräder bekommen und dann ging es mit der Fähre nach Thompson Bay. Wir sind den ganzen Tag mit dem Fahrrad herumgefahren und haben es wirklich einmal um die gesamte Insel geschafft. Wir haben teilweise angehalten, um die Aussicht und die Strände zu genießen. An der Salmon Bay sind wir im Seegras schnorcheln gegangen und haben den Fischen ein wenig zugeschaut. Den Leuchtturm in der Mitte der Insel haben wir auch besucht. Bevor es zurück nach Perth ging haben wir uns dann noch ein schönes kühles Bier nach einer anstrengenden Fahrradtour gegönnt. Rottnest Isalnd ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Es ist so idyllisch hier, die Insel ist sehr grün und die Strände sind bezaubernd, wie überall an der Westküste.













Ein "Quokka" - Zwergkängutuh










Auf der Fähre gab es dann noch frisch gefangenen Lobster zu bewundern




Da wir uns am Abend dann noch ins Nachtleben von Perth gestürzt haben, mussten wir dann doch einen Ruhetag am 29.12 einlegen ;) Einen Tag vor Sylvester haben wir dann unseren Tatendrang aber noch mal freien Lauf gelassen. Wir sind nach Kalamunda in einen kleinen Wasserpark gefahren.  Hier gab es 2 Wasserrutschen, die echt aufregend und gefährlich zugleich waren. Ansonsten gab es dort aber nicht viel und wir haben hauptsächlich Sonne getankt und relaxt. 

Und dann war es soweit. Mein zweites Sylvester in Australien. Mein erstes hatte ich in Melbourne verbracht. Mein zweites hier in Perth war vergleichbar. Im Hostel hat Stephen, der Hostelmanager wie schon zu Weihnachten kostenloses Buffet zum Abend und Freibier springen lassen. Gegen 10 Uhr abends ging es dann mit dem Taxi zum Kings Park, um das Feuerwerk anzuschauen, dass wunderschön war. Leider habe ich wie letztes Jahr auch schon keine Bilder gemacht. Danach haben wir uns nochmal ins Nachtleben gestürzt. 7 Stunden eher als Deutschland ging es ins Jahr 2013. Und ich kann überhaupt nicht glauben, dass ich immer immer noch hier bin. In Australien. Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Jahr 2013. Meines wird mindestens genau so gut wie 2012. Mein Vorsatz: Das Leben genießen, wie schon in 2012. Wird wohl nicht schwer werden ;) Und noch etwas wird passieren in 2013: Ich werde zurück nach Hause kommen…

Am Neujahrstag heiß es nochmal entspannen. Ich wollte noch ein letzes Mal die gesegnete Zivilisation genießen bevor es am nächsten Morgen auf zu meiner neuen Arbeit und gleichzeitig auch auf ins Nirgendwo gehen sollte. Am Abend sind wir dann noch gemeinsam ins Kino gegangen und haben uns „The Hobbit“ angesehen, den Nachfolger von Herr der Ringe. Dann hieß es Sachenpacken und Abschied nehmen von Perth…

Kino mit Popcorn und so :)


Kommentare:

  1. Hallo Sebastian,

    einen super Blog hast du da - hab meinen Sonntag Nachmittag damit verbracht dein spannendes Jahr aufzusaugen :-) - bei mir geht es auch bald los am 2.4.13 geht der Flieger nach Sydney... Dürfte ich dich nach deiner Mail-Adresse fragen? Ich hätte eine Frage an dich bezgl. meiner Route da du ja schon echt überall in Australien warst könntest du mir glaub ich nen super Tipp geben - danke schon mal vorab Grüße aus Augsburg

    AntwortenLöschen
  2. Hi Simone,
    schön, dass dir mein Blog gefällt. Meine E-Mail Adresse ist s.haeckl@gmail.com Ich geb dir gern ein paar Ratschläge.

    LG aus Australien

    AntwortenLöschen