.

.

Donnerstag, 6. September 2012

Kununurra, Lake Argyle & Wyndham

Kununurra ist mit 6000 Einwohnern die einzig größerere Stadt zusammen mit Broome in den Kimberley. Nachdem wir unser Zelt aufgeschlagen haben, sind wir als erstes in den Mirima Nationalpark gewandert. Von unserem Campingplatz führte direkt ein Weg hinein. Es gab hier einige Sandsteinformationen zu bewundern und die Wanderwege führten uns zu ziemlich genialen Aussichtspunkten über Kununurra und die Umgebung. Danach haben wir ein wenig Sightseeing in und um Kununurra gemacht. 

Kununurra - Die City :D




Mirima Nationalpark
 


Unser Campingplatz
Im Hintergrund sieht man den Mirima Nationalpark
 

Ein sehr beeindruckendes Bienennest
 

Besuch in einer Rumdistillerie im Farmland von Kununurra
 

Am Ord River und im Hintergrund der Elephant Rock
 

Am nächsten morgen wollten wir dann unseren Weg zum mächtigen Lake Argyle bestreiten. Der Lake Argyle ist der größte künstlich angelegte See in Australien und das zweitgrößte Wasserreservoir Australiens überhaupt. Die Geschichte dieses Sees ist ziemlich beeindruckend. In den 80er Jahren wurden ein Staudamm am Ord River gebaut, wodurch auch der See entstanden ist. Seitdem ist der See und der Staudamm der Wirtschaftsmotor der gesamten östlichen Kimberley-Kununurra-Region. Denn der See bietet genügend Wasserreserven, um auch in der Trockenzeit die Farmen um Kununurra mit Wasser zu versorgen. Als wir dort angekommen sind konnten wir unseren Augen kaum glauben. Was für atemberaubende Aussichten über den See und die umliegenden Berge. Ein wahres Farbenspektakel für unsere Augen. Absolut empfehlenswert und so idyllisch. Aber seht selbst…







Am dritten Tag in Kununurra haben wir uns ins 100km entfernte Wyndham, der nördlichsten Stadt in Western Australia, begeben. Der Weg führte uns durch wunderschöne Landschaften und wir sind sogar die Strasse entlang gefahren, von der ein Bild im Lonely Planet (mein australischer Reiseführer) ist :) Wyndham selbst ist ein kleines, sehr kleines, sehr sehr kleines Dörfchen, in dem absolut nichts abgeht. Ich glaube die Leute machen hier nichts anderes als den ganzen Tag zu Fischen. Es gibt ein großes Krokodil und einen riesengroßen Boab-Tree in der Stadt zu bestaunen. Das Highlight von Wyndham ist allerdings der Five River Lookout. Einige hundert Meter höhergelegen hat man hier eine absolut faszinierende Aussicht auf Wyndham und eine Zusammenführung von insgesamt 5 Flüssen. 

Eine lange Strasse...

... die sogar im Lonely Planet zu finden ist!







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen